Aktuelles

Solidarität mit dem Warnstreik gegen uni-assist e.V.

Das Referat für Internationales an der Humboldt-Universität zu Berlin unterstützt den durch die Gewerkschaft ver.di initiierten Warnstreik bei uni-assist e.V. Wir begrüßen das konsequente Vorgehen gegen den Verein, der nicht nur für seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sondern auch internationale Studierende seit Jahren untragbare Bedingungen schafft. 


Auch in unserer Beratungsstelle kommt es immer wieder zu Beschwerden von internationalen Studienanwärterinnen und Studienanwärtern. Die angebliche Servicestelle stellt für diese nicht nur eine finanzielle Hürde dar, sie macht auch wiederholt mit Entscheidungen auf sich aufmerksam, die schlichtweg skandalös zu nennen sind. So werden Gebühren für Dienstleistungen erhoben, die nicht erbracht wurden und dagegen vorgebrachte Einwände abgebügelt. Die zu entrichtende Gebühr von 75€ für die erste Bewerbung und 35€ für jede weitere halten wir für völlig überzogen und eine nicht zu rechtfertigende Diskriminierung ausländischer Studierender. Wir fordern einen kostenlosen Zugang zu den Bewerbungsverfahren auch für sie. Umso ärgerlicher erscheinen die Gebühren vor dem Hintergrund, dass mit ihnen weder eine Beratung noch angemessener Service verbunden ist. 


Darüber hinaus sind im Zuge des Warnstreiks, der am 6. und 7. August ausgetragen worden ist, neue Tatsachen zu den Arbeitsbedingungen bei uni-assist e.V. bekannt geworden. Dabei wurde deutlich, dass die Hochschulen den Verein in erster Linie als Instrument zur Tarifflucht und Umgehung landesrechtlich verfügter Gebührenfreiheit einsetzen. Wir fordern eine faire Bezahlung auf Grundlage TVöD Bund. Den Angestellten bei uni-assist e.V. sprechen wir unsere Solidarität aus und wünschen ihnen für die Verhandlungen das Beste.

Zuständigkeiten

Das Referat versucht die studentische Öffentlichkeit mit Informations- und Organisationstätigkeiten für globale politische und soziale Themen und Entwicklungen sensibilisieren. Durch das Organisieren von Informations- und Diskussionsveranstaltungen, sowie die Nutzung der Publikationsmittel der verfassten Studierendenschaft ist es das Ziel des Referats, Kontakt zu den Studierenden herzustellen. 
Die Verknüpfung und Pflege zu internationalen Studierenden, die an einer Zusammenarbeit interessiert sind, gehört selbstverständlich zu den Aufgaben des Referats.
Bitte wendet euch bei Fragen zur Lehre und ERASMUS an die offiziellen Stellen der HU.




  • geändert:28.10.19, 12:25