Diasporische Soundkulturen – HUch#92

| von Johann Erdmann |

Rassistische Unterscheidungen zwischen ›wir‹ und ›die‹ schlagen sich nicht nur kulturell nieder, sondern erfahren auch auf dieser Ebene Widerstand – wie im Fall Diasporischer Soundkulturen, die im Mix aus kulturellem Erbe und lokalen Einflüssen neue musikalische Ausdrucksformen schaffen, die gleichzeitig die Verhältnisse kritisieren, denen sie erwachsen.

„Diasporische Soundkulturen – HUch#92“ weiterlesen

Barrierearme Bildungshäppchen und digitale Prekarisierung – HUch#92

| von Pilar Caballero Alvarez |

Bildungs- und Aufklärungsaccounts auf Instagram erfreuen sich vor allem seit dem letzten Jahr einer schnell wachsenden Aufmerksamkeit. Doch trotz der enormen gesellschaftlichen Relevanz dieser neuen Medien, die immer mehr die Lücken und Fauxpas der klassischen Medien ausbügeln, bleibt die Arbeit hinter den Kulissen dieser Bildungsaccounts auf Social Media extrem prekär.

„Barrierearme Bildungshäppchen und digitale Prekarisierung – HUch#92“ weiterlesen

Über (studentische) Archive – HUch#92

| von Fabian Bennewitz |

Die Geschichtslosigkeit der Linken ist so notorisch wie vielbeklagt.“1

Eine kritische Geschichtsschreibung der eigenen Hochschule sollte mehr als eine nette Nebenbeschäftigung sein, trägt sie doch zum Selbstverständnis heutiger studentischer Politik bei: Über die Möglichkeiten, studentische und widerständige Hochschulgeschichte zu erhalten und nutzbar zu machen.

„Über (studentische) Archive – HUch#92“ weiterlesen

Scheinheilige Berichterstattung und die rassistische Machthierarchie – HUch#92

| von Karina und Kai Fröhner |

Der Deutschthailänder Jonny K. wurde 2012 am Alexanderplatz von einem Mann mit türkischem Pass attackiert und verstarb daraufhin. Sein Tod ist ein Beispiel dafür, wie das Modell der »Vorzeigeminderheit« benutzt wird, um rassistische Machthierarchien in der Gesellschaft aufrecht zu erhalten.

„Scheinheilige Berichterstattung und die rassistische Machthierarchie – HUch#92“ weiterlesen