Aktuelles

"Praxis der Kritischen Psychologie in Deutschland und der Türkei"

Anmeldung ab jetzt möglich! 

24.03.18 9:30-20 Uhr / 25.03.18 10:30-18:30 Uhr

Anmeldung bis 28.02.2018 unter kontakt@kripsy.de

http://www.kritische-psychologie.de

Im Vordergrund stehen der Austausch über Kritische Psychologie und die Erfahrungen aus der psychosozialen Praxis der in der Psychologischen Assoziation für soziale Solidarität (Türkei) und der Gesellschaft für subjektwissenschaftliche Forschung & Praxis (Deutschland) zusammengeschlossenen Psychologinnen und Psychologen. 

Die Veranstaltenden möchten die internationale Debatte über Kritische Psychologie und verwandte Ansätze der feministischen, Gemeinde- und Sozialpsychologie vertiefen und durch die Reflexion praktischer Erfahrungen in politischen Konflikten vor allem in klinischer Hinsicht weiterentwickeln. Dabei wollen wir auch die in der Türkei in den letzten Jahren lebendig geführte Diskussion um die gesellschaftliche Verantwortung der Psychologie (wie auf dem 5. kritisch-psychologischen Symposium für psychosoziale Solidarität in Mersin, 14-16 Oktober 2016) fortsetzen und das Engagement für eine soziale, demokratische & freie Gesellschaft und Wissenschaft stärken. 

Die Konferenz richtet sich insbesondere an Menschen aus der psychosozialen und klinischen Praxis, der gewerkschaftlichen und politischen Arbeit und an Forschende, Lehrenden und Studierende, die an einem interkulturellen und interdisziplinären Austausch zu folgenden Themen interessiert sind: 

  1. Von der Theorie zur Praxis: Kritische Psychologie in der Türkei und in Deutschland (deutsch-türkische Simultanübersetzung)
  2. Psychotherapie und Beratung unter den Bedingungen von Gewalt und Flucht (deutsch- türkische Simultanübersetzung) 
  3. Psychosoziale Unterstützung - Verantwortung übernehmen, wenn der Staat sich nicht kümmert? (englisch)
  4. Psychosoziale Prävention und Umgang mit faschistischen Bewegungen (deutsch-türkische Simultanübersetzung) 
  5. Geschlechterbeziehungen in Psychotherapie und Beratung (englisch)
  6. Historische, soziale und psychologische Aspekte des kurdisch-türkischen Konflikts (deutsch-türkische Simultanübersetzung)
  7. Interkulturelle Fragen und Klassenverhältnisse in Psychologie und Psychotherapie (deutsch-türkische Simultanübersetzung und englisch) 

Veranstaltungsort: Rosa Luxemburg Stiftung

Münzenbergsaal, Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin

Spendenempfehlung: 10-50€

 


Zuständigkeiten

Das Referat versucht die studentische Öffentlichkeit mit Informations- und Organisationstätigkeiten für globale politische und soziale Themen und Entwicklungen sensibilisieren. Durch das Organisieren von Informations- und Diskussionsveranstaltungen, sowie die Nutzung der Publikationsmittel der verfassten Studierendenschaft ist es das Ziel des Referats, Kontakt zu den Studierenden herzustellen.
Die Verknüpfung und Pflege zu internationalen Studierenden, die an einer Zusammenarbeit interessiert sind, gehört selbstverständlich zu den Aufgaben des Referats.
Bitte wendet euch bei Fragen zur Lehre und ERASMUS an die offiziellen Stellen der HU.




  • geändert:19.04.18, 14:35